Serie 4703 : Der kleine Hanomag um 1930

 ehemals Offizin Rudolf Grünewald
 Z.:                                     Gravur:

Kleinauto Hanomag
1928 H130    L278      B118
Technische Daten: 4-Takt-Motor, 1 Zylinder, Hubraum 499 cm³, 10PS 2600 U/min,
Höchstgeschwindigkeit 60 km/Std.

Die Hanomag Rechtsnachfolgerin der Egestorfischen Maschinenfabrik, die bis zum Ersten
 Weltkrieg vornehmlich Lokomotiven gebaut hatte, nahm 1925 die Produktion von Kraft-
Wagen auf. Sie baute und vertrieb einen der ersten mit einem Benzinmotor betriebenen Kleinwagen in Deutschland. Das sehr robust konstruierte Fahrzeug fand weite Verbreitung. Die Räder mit hölzernen Speichen und Felgen, die aus einer Lampe bestehende Beleuchtung, der mit der Hand zu bedienende Scheibenwischer, der fehlende Gepäckraum und viele andere Einzelheiten erinnern noch an die Frühzeit des Kraftfahrzeugbaues. Dazu gehört auch die Rechtssteuerung, die erst nach 1930 in 
Deutschland bei Neuanfertigungen nicht mehr verwendet werden durfte. Der Wagen trägt noch seine Zulassungsnummer aus dem Jahre 1928; er war bis 1959 für den Verkehr zugelassen.
                                                                              Notiz aus dem Historischen Museum Hannover
Hanomag mit Fahrer, beidseitig graviert
3,50 EUR
Preis gilt für eine Figur ohne Bemalung.
Kein Steuerausweis gem. Kleinuntern.-Reg. §19 UStG zzgl. Versand
Dame, stehend, beidseitig graviert
1,20 EUR
Preis gilt für eine Figur ohne Bemalung.
Kein Steuerausweis gem. Kleinuntern.-Reg. §19 UStG zzgl. Versand
Herr, grüßend, beidseitig graviert
1,20 EUR
Preis gilt für eine Figur ohne Bemalung.
Kein Steuerausweis gem. Kleinuntern.-Reg. §19 UStG zzgl. Versand
Herr, schauend, staunend, beidseitig graviert
1,20 EUR
Preis gilt für eine Figur ohne Bemalung.
Kein Steuerausweis gem. Kleinuntern.-Reg. §19 UStG zzgl. Versand
Dame, beidseitig graviert
1,20 EUR
Preis gilt für eine Figur ohne Bemalung.
Kein Steuerausweis gem. Kleinuntern.-Reg. §19 UStG zzgl. Versand
1 bis 5 (von insgesamt 5)